REHASAN Infobrief 32

 

In einer Zeit. In der selbst Alltagssorgen. Zum Ziel von Sehnsucht werden. Hat Europa um die Wette gesungen. Von dem Wunsch. Nach Frieden und Heimat. Gewonnen hat eine Melodie. In über 200 Millionen Herzen. Die nun so lange geteilt werden muss. Bis sie auch den Letzten erreicht. Über alle Kanäle. Und auch über diesen Infobrief der Unternehmensgruppe REHASAN.

Aktuelles in schwarz auf weiß:

  • Eine der wichtigsten Botschaften überhaupt ist: Das am Ende immer das Gute gewinnt. So ist es zum Beispiel in der Star Wars Saga. Dafür sorgen Jedi-Ritter. Und wünschen sich dazu gegenseitig: „Möge die Macht mit Dir sein!“ Im englischen Original heißt es: „May the force be with you!“. Ein Dolmetscher hat daraus versehentlich übersetzt: „Am 04. Mai sind wir bei Dir!“ So ist dann der Star Wars-Tag entstanden. Den hat in diesem Jahr die Fachklinik Bad Pyrmont mit prominenten Gästen aus Politik und Gesundheitswirtschaft gefeiert. Nämlich, zur offiziellen Eröffnung Deutschlands modernster und digitalster Rehabilitations- und Wohlfühlklinik. Auch die Niedersächsische Sozialministerin, Frau Daniela Behrens war von dem neuesten Teil der niedersächsischen Versorgungslandschaft begeistert und hat sich persönlich mit den digitalen Anwendungen vertraut machen können.
  • Digitale Anwendungen in der Reha. Ein Thema, das an Bedeutung gewinnt. Und so hält intelligente Technik auch immer mehr Einzug in die Klinikwelt. Patientinnen der Unternehmensgruppe REHASAN werden nach Wahl auf ihrem Therapiepfad von einer Smartphone-App begleitet. So werden sie zum gesunden Erfolg navigiert. Über Lagepläne, Therapiezeiten, Speisekarten, Veranstaltungstipps und vieles mehr. Darüber hinaus können verschiedene Verbindungen aufgebaut werden: Zum Lichtschalter, zum Fernseher, zu Messstationen, zu Mitpatientinnen oder zur digitalen Sprechstunde. So entsteht ein „Mehr“ an Versorgung.
  • Wie aus dem „Mehr“ an Versorgung schließlich ein „Me(h)er“ für die Gesundheit entsteht, das hat sich die Ostseeklinik Grömitz zur Aufgabe gemacht. Zum einen ist das Motto nun eindrucksvoll am Gebäude plakatiert. Gelebt wird es am Ostseestrand, direkt vor der Kliniktür. Denn, dort wird das Meer zum natürlichen Therapiemittel. Mit kühlem Ostseewasser, frischer Meeresluft, Sonne, Salz und Sand werden Therapieeffekte geboostert.
  • Ein ähnlicher Weg beschreitet auch die Ostseeklinik Prerow. Den „Me(h)erweg“. Dieser klinikeigene Therapiepfad wurde jetzt um 10 zusätzliche Stationen im Außengelände erweitert. Als natürlicher Bewegungspfad, aber auch als Naturlehrpfad. Eine Einladung an die Patientinnen zum Eigentraining, das aktiviert und mobilisiert. Erlerntes und Geübtes kann später auch im häuslichem Alltag fortgesetzt werden.
  • Wie aber sieht der häusliche Alltag genau aus? Wie ist das persönliche Umfeld der Patientinnen gestaltet? Wie also stellen sich die Lebensverhältnisse zuhause dar? Wer das weiß und verstanden hat, kann zum einen Therapien für die Patientinnen genau auf ihr Lebensumfeld ausrichten, zum anderen aber auch auf ein gesundes Lebensumfeld einwirken. Insbesondere bei Rückenbeschwerden ist das von großem Vorteil. Umso mehr freuen wir uns, dass die AOK-Klinik Rügen nun mit einem Zertifikat für „rückengerechte Verhältnisprävention“ ausgezeichnet wurde und so zu einem gesunden Zuhause beitragen kann.
  • So wichtig wie es für die Klinik ist, die Lebensverhältnisse der Patientinnen bestmöglich zu kennen, so wichtig ist es für zuweisende Krankenhäuser, möglichst viel über die tatsächlichen Verhältnisse in einer Rehaklinik zu wissen. Deshalb hat die Fachklinik Schwaben in Bad Mergentheim am 27. April 2022 zu einer Sozialdiensttagung eingeladen. Auf der Tagesordnung stand ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die Sozialarbeiter der umliegenden Akutkliniken und die Möglichkeit, zum persönlichen Kennenlernen der Klinik. Denn, der erste (meist virtuelle) Eindruck von der Behandlungsqualität zählt, der persönliche Eindruck hingegen bleibt.
  • Selten steht der persönliche Eindruck am Beginn. Zur Entscheidungshilfe braucht es dennoch Informationen und Eindrücke. Die erste Information ist und bleibt der Blick ins Netz. Im Regelfall auf die entsprechende Homepage. Hier hat die AOK-Nordseeklinik auf Amrum ihren neuen Auftritt. Frisch, modern, auf dem neuesten digitalen Stand. Und daran wird weitergearbeitet. Ein Filmteam ist schon auf dem Weg. Damit erlebbar wird, wie spektakulär „500 Stunden nur für Mutter und Kind“ inmitten der Nordsee, kurz vorm Horizont sind.
  • Auch die Ostseeklinik Zingst wird ihr besonderes Angebot und ihre große Leistungsfähigkeit präsentieren. Nicht im Film, sondern Live! Es ist inzwischen schon eine gute Tradition, dass die Gemeinde Ostseebad Zingst und die Klinik gemeinsam den Kindertag am 01.06.2022 für Einwohner, Gäste und Besucher gestalten. Natürlich dreht sich dabei alles um die Zirkustherapie. Auf dem Festgelände werden die Kinder Spaß, Freude und gute Laune erleben. Und mit Luftballons den Wunsch nach einer glücklichen und friedlichen Zukunft für alle Kinder aufsteigen lassen.

Haben Sie weitergehendes Interesse an diesen Themen oder möchten Sie Kontakt zu uns aufnehmen? Hier erreichen Sie uns direkt. Nutzen Sie auch die Möglichkeit, uns weitere Interessenten für diesen Informationsdienst mitzuteilen.

REHASAN Kliniken Holding GmbH
Im MediaPark 2
50670 Köln
Tel: 0221 / 650 77 – 0
Fax: 0221 / 650 77 – 999
E-Mail: info@www.rehasan.de
www.rehasan.de

Danke für Ihre Aufmerksamkeit. Das war er schon, unser 32. Infobrief. Wir hoffen, dass die Melodie auch ihr Herz erreichen konnte. Und vielleicht auch weiterklingen wird. Bis zum nächsten Infobrief im August 2022.

Köln, im Mai 2022

Frank Roschewsky