REHASAN-REHA-Barometer – Die Internetsucht betrifft zunehmend junge Menschen. Haben Sie ein persönliches Zeitlimit für Social Media Accounts und Internetsurfen?

Spielen, Kontakte pflegen und Videos ansehen  – bei vielen Jugendlichen spielt sich ein wichtiger Teil ihres Lebens im Internet ab. Eine aktuelle Studie des Forsa-Instituts hat dem Deutschen Zentrum für Gesundheitsfragen bestätigt: Das Internet bietet Kindern und Jugendlichen große Möglichkeiten und Chancen. Gleichwohl dürfen die Risiken nicht unterschätzt werden. Knapp die Hälfte überschreitet ein selbstgesetztes Zeitlimit. Bei sieben Prozent leiden Schule, Ausbildung und soziale Kontakte. Vier bis fünf Prozent sind tatsächlich internetsüchtig.
Bei Eltern herrscht große Verunsicherung bei der Internetnutzung ihrer Kinder, diese ist ein häufiges Streitthema in jeder dritten Familie. Aber nur wenige Eltern setzen dem Internetkonsum ihrer Kinder konkrete Grenzen, nur knapp die Hälfte der Erziehungspersonen bestehen auf die konsequente Einhaltung dieser Regeln.
Und auch bei unseren Patientinnen zeigt sich, dass ein Zeitlimit eher nicht besteht.
Wie so oft gilt es, für seine Familie die passenden Regeln zu finden und diese dann einzuhalten. Eine gute Idee kann es sein, als Familie Zeit miteinander zu verbringen und so Alternativen zum Bildschirm zu schaffen.

 

REHASAN-REHA-Barometer

AOK-Nordseeklinik Amrum

AOK-Klinik Rügen

Ostseeklinik Zingst

Ostseeklinik Grömitz

Fachklinik Schwaben

Fachklinik Weserland

Ostseeklinik Prerow