Herausragende Innovationen gehören ausgezeichnet.

Herausragende Innovationen gehören ausgezeichnet. Dies sieht auch die hochkarätig besetzte Jury des Leonardo-Gesundheitspreises für digitale Prävention so. Denn das von REHASAN entwickelte onlinebasierte Nachsorgeportal „rehasonanz.de“ hat den Leonardopreis in der Rubrik „Praxiserprobtes“ gewonnen.

Die Jury hat entschieden. Und das mit ganz viel Fachverstand. Denn zu den Mitgliedern gehörten unter anderem Professor Dr. Sahin Albayrak (TU Berlin), Professor Dr. Karlheinz Brandenburg (Fraunhofer-Institut), Professor Dr. Klaus Hurrelmann (Hertie School of Governance, Berlin), Professor Dr. Wolf-Dieter Lukas (Bundesministerium für Bildung und Forschung), Professorin Dr. Ulrike Ravens-Sieberer (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf) und eine hochqualifizierte Gruppe weiterer Fachleute. Überzeugt hat „rehasonanz.de“ nicht nur durch seinen innovativen Ansatz, sondern auch durch eine inzwischen über zweijährige Erfolgsgeschichte.

Rehabilitationsmaßnahme zu Ende – und was dann?

Damit sich der bisherige Behandlungspfad auch nach der Rehabilitationsmaßnahme im Familienalltag fortsetzen kann, bietet „rehasonanz.de“ ein webbasiertes, innovatives und modernes Gesundheitskonzept: Mittels Telemonitoring wird die soeben beendete Rehabilitationsmaßnahme leitlinienorientiert zwölf Monate fortgesetzt.

Das onlinebasierte Nachsorgeportal „rehasonanz.de“ wird bereits in mehreren Kliniken bei verschiedenen Indikationen wie Adipositas und Rückenschmerzen eingesetzt. Der Clou: Nach der Rehabilitationsmaßnahme werden die Patienten nicht allein gelassen. Geht die Kur zu Ende, erhalten die Kurteilnehmer eine Einführung in das Nachsorgeprogramm und einen persönlichen Portalzugang. In den nächsten zwölf Monaten bleiben die Patienten über das Nachsorgeportal mit ihrer Rehabilitationsklinik und dem bekannten Ärzteteam in Verbindung. Ziel ist es, dass der in der Kur erreichte Behandlungserfolg verstetigt und ausgebaut wird. Ziel ist eine nachhaltige Änderung des Lebensstils und dadurch dauerhaft verbesserte Gesundheit.
Bei Problemen oder Fragen kann sich der Teilnehmer jederzeit an das Ärzteteam richten. Auch mit den anderen Patienten bleibt der Kontakt über „rehasonanz.de“ erhalten. Im Forum kann man sich gegenseitig motivieren, Tipps geben und sich über Erfahrungen austauschen. Es entsteht eine virtuelle Selbsthilfegruppe.

Und damit theoretisches Wissen vertieft werden kann, bietet das Onlineportal zu den Themen Ernährung, Bewegung und Entspannung viele praktische Tipps und Tricks zur nachhaltigen Förderung der Gesundheit.

Ganz wichtig ist die Web-Nachsorge aber dort, wo es strukturelle Defizite oder mobilitätshemmende Problembereiche zu überbrücken gilt. Stichwort sind hier: Ärztlich unterversorgte Gebiete oder Einschränkungen der Teilhabe durch Behinderungen. Probleme, die derzeit in Deutschland immer größerer Aufmerksamkeit erfordern. „rehasonanz.de“ kann zu jeder Zeit und überall – ohne Wartezeit und Terminabsprache zu einer verbesserten Gesundheit beitragen.

Leonardo-Gesundheitspreis gewonnen!

Am 06. März 2012 war es dann soweit. Lachen, wenn der Arzt kommt! Der Arzt, der auf der Messe CeBIT Hannover kam, war der bekannte medizinische Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen. Seine Aufgabe an diesem Tage war es, die Preisverleihung des AOK-Leonardo-Gesundheitspreises für Digitale Prävention zu moderieren.

REHASAN hat nicht nur diese spaßige Moderation viel Freude bereitet, noch mehr war es die tatsächliche Preisverleihung durch den Vorstandsvorsitzenden des AOK-Bundesverbandes, Herrn Jürgen Graalmann. In der Rubik Praxiserprobtes konnten wir uns über den Gewinn des AOK-Leonardo für unser Online-Portal „rehasonanz.de“ unglaublich freuen. Aus sage und schreibe 50 Vorschlägen konnten wir uns in den Kreis von 17 Nominierten vorarbeiten. Schließlich konnten wir uns in der Gruppe der letzten drei nochmals präsentieren. Und sind jetzt Gewinner, gemeinsam mit der Uni Rostock.