GESUND aufwachsen

Der Fachbeirat der Unternehmensgruppe REHASAN diskutiert ein neues Präventionsprojekt zur Kindergesundheit in der Ostseeklinik Grömitz.

Jeder weiß es. Viele Kinder sind zu dick, bewegen sich zu wenig, haben einen zu hohen TV- und Internet-Konsum, können kaum ohne Smartphone sein und essen ungesund. Alle wissen es, aber fast niemand tut etwas. Anders die Gemeinde Grömitz. Der dortige Gemeinderat hat Kindergesundheit zu seiner Aufgabe gemacht und setzt damit ein starkes politisches Signal.

Die Gemeinde Grömitz hat das Präventionsprojekt „Gesund aufwachsen“ im Ostseebad Grömitz ins Leben gerufen. Am 17.12.2015 wurde dieser Beschluss vom Gemeinderat einstimmig gefasst und inzwischen sogar vertraglich vereinbart. Und zwar als Präventionsprojekt im Setting mit finanzieller Unterstützung durch die DAK-Gesundheit. Um den erklärten Willen nun auch professionell in die Tat umsetzen zu können, wurde die Unternehmensgruppe REHASAN mit dem Management des Präventionsprojektes beauftragt. Die wissenschaftliche Begleitung wurde von Herrn Prof. Wieland Kiess, dem Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Universität Leipzig übernommen. Bei der praktischen Umsetzung unterstützt das interdisziplinäre Expertenteam der Ostseeklinik Grömitz mit seiner nahezu 20-jährigen Erfahrung im Bereich der Familienmedizin. 

Am 27.05.2016 hat sich der wissenschaftliche Beirat der Unternehmensgruppe REHASAN intensiv mit dem aktuellen Projektstand und der künftigen Ausrichtung befasst. Dazu wurden im Vorfeld bereits die aktuelle Studienlage, bereits bestehende Projekte, Expertenanhörungen und Literaturrecherchen durchgeführt.

Auf das Thema Kindergesundheit hat sich der Fachbeirat bereits seit längerer Zeit vorbereitet und seinen Mitgliederkreis gezielt verstärkt. Mit Herrn Prof. Michael Weiß konnte einer der führenden Experten im Bereich der Kinder- und Jugendheilkunde als neues Beiratsmitglied begrüßt werden. Herr Prof. Weiß ist der ärztliche Direktor des Kinderkrankenhauses der Kliniken der Stadt Köln und Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. 

Schnell wurde klar: Die Gemeinde Grömitz, die DAK-Gesundheit, die Uniklinik Leipzig, die Ostseeklinik Grömitz und REHASAN sind starke Gesundheitspartner. Doch für ein so gewichtiges Thema wie Kindergesundheit braucht es mehr, nämlich die Kraft Vieler. Das Präventionsprojekt „Gesund aufwachsen“ kann nur erfolgreich sein, wenn es gelingt, dieses in der gesamtem Gemeinde fest in den Lebensalltag zu verankern. Möglichst viele Einwohner und Institutionen müssen mitmachen und dabei sein. Den Anfang sollen die Einschulkinder 2016 machen. Natürlich mit ihren Eltern. Start ist an dem Ort, der alle verbindet. Die Grundschule Grömitz. Gemeinsam beginnen nun die Vorbereitungen auf den Tag der Einschulung am 07.09.2016. Der Ranzen wird zum leichten Gepäck, die Schultüte wird gesund und der erste Schultag wird ganz bestimmt bewegt.